weather-image
21°

Devisen: Euro steigt über die Marke von 1,30 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs <EURUS.FX1> ist am Mittwoch über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im Mittagshandel mit 1,3010 Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte der Euro zeitweise nur 1.2946 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2962 (Montag: 1,2898) Dollar festgesetzt.

Deutlich besser als erwartet ausgefallene Einzelhandelsumsätze aus Deutschland hätten den Euro gestützt, sagten Händler. Im Monatsvergleich stiegen die Umsätze real, also preisbereinigt, um 1,5 Prozent. Zudem würden auch die festeren Aktienmärkte den Euro stützen. Besser als erwartet ausgefallene Unternehmensdaten sorgten dort für Kursgewinne.

Anzeige

Darüber hinaus bewegt das Dauerthema Griechenland weiter den Devisenmarkt. Über das weitere Vorgehen in Athen werden die Euro-Finanzminister in einer Telefonkonferenz beraten. Ziel ist es, Griechenland im Währungsraum zu halten, wie die Regierungen Deutschlands und Frankreichs am Dienstag bekräftigt hatten.