weather-image
12°

Devisen: Euro gibt trotz ZEW-Stimmungsaufhellung nach

0.0
0.0

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich am Dienstag schwächer gezeigt. Nach teils starken Gewinnen an den vergangenen Handelstagen lag er im Mittagshandel mit rund einem halben Cent im Minus und kostete 1,3060 US-Dollar. Ein Dollar war 0,7653 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3086 (Freitag: 1,3095) Dollar festgesetzt.


Im Handel wurden vor allem die schwachen europäischen Aktienmärkte als Begründung für die Euro-Verluste genannt. Neue Konjunkturdaten aus Deutschland konnten nicht nachhaltig stützen, obwohl sich die ZEW-Konjunkturerwartungen im September spürbar aufgehellt hatten. Auch eine problemlos verlaufene Auktion spanischer Geldmarktpapiere machte sich kaum im Eurokurs bemerkbar. Für Belastung sorgt unterdessen die seit einigen Tagen wieder angespanntere Lage an den Rentenmärkten Südeuropas.

Anzeige