weather-image

Devisen: Euro bei 1,29 US-Dollar - Griechenland-Hickhack belastet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro <EURUS.FX1> hat am Montag im späten Handel um die Marke von 1,29 US-Dollar gependelt. Zuletzt stand der Euro bei 1,2900 US-Dollar. Das Hickhack um Griechenland hatte die Gemeinschaftswährung am frühen Abend zeitweise bis auf 1,2885 Dollar gedrückt. Damit erreichte sie beinahe ein Zweiwochentief. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2898 (Freitag: 1,2908) Dollar festgesetzt.

Die Auszahlung der nächsten Milliardenhilfen für Griechenland ist erneut in Gefahr. Die Verhandlungen der griechischen Regierung mit den internationalen Gläubigern in Athen ziehen sich weiter hin. In Brüssel sagte der Sprecher von EU- Währungskommissar Olli Rehn: "Wir haben bisher noch kein Übereinkommen erzielt, und ich habe keine genauen Anzeichen dafür, wie lange das noch dauern wird." Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnte unterdessen einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland ab.

Anzeige