weather-image
15°

Deutscher Dreifachsieg

Zakopane - Der eine steckt Niederlagen gut weg, der andere gar nicht. So könnte ein Fazit des letzten Continentalcup-Springens im polnischen Zakopane lauten. Denn dort waren die aus der Vierschanzentournee ausgeschiedenen deutschen Springer am Ablauf. Dabei glänzte Daniel Wenig vom SK Berchtesgaden als großartiger Sieger.

Erster Platz in Zakopane: Daniel Wenig. Foto: Anzeiger-Archiv/cw

Mit Maximilian Mechler und Marinus Kraus bevölkerten das Siegerpodest sogar ausschließlich deutsche Skispringer. Insgesamt gingen 90 Springer aus 19 Nationen über den 134-Meter-Bakken in Zakopane. Weniger gut erging es den weiteren deutschen Tourneestartern Felix Schoft aus Garmisch-Partenkirchen und Tobias Bogner vom SK Berchtesgaden.

Anzeige

Die Bedingungen in Polen waren jedoch sehr unterschiedlich, das Springen wurde daher in nur einem Durchgang gewertet.

Die Ergebnisse Continentalcup Skispringen in Zakopane/Polen: 1. Daniel Wenig (SK Berchtesgaden) 132-136,1, 2. Maximilian Mechler (WSV Isny) 129,5-132,1, 3. Marinus Kraus (WSV Oberaudorf) 129-131,7, 35. Felix Schoft (SC Partenkirchen) 118-109,9, 44. Tobias Bogner (SK Berchtesgaden) 116-103,8, 45. Pius Paschke (WSV Kiefersfelden) 115-103,0, 48. Stephan Leyhe (SC Willingen) 113,5-99,3, 61. Danny Queck (WSV 08 Lauscha) 108,5-88,8. cw