weather-image

Deutsche ziehen laut «Bild» seltener vor Gericht

Berlin (dpa) - In Deutschland sinkt offenbar die Lust auf gerichtliche Auseinandersetzungen. Nach einem «Bild»-Bericht ist die Zahl der Zivilverfahren im vergangenen Jahr weiter stark gesunken: Um 50 000 auf unter 1,2 Millionen. Das ist der niedrigste Stand seit Jahrzehnten, schreibt die Zeitung unter Berufung auf die neueste Geschäftsstatistik des Bundesamts für Justiz. 2003 gab es noch knapp über 1,5 Millionen Verfahren.

Anzeige