weather-image

Deutsche Lagen-Staffeln im WM-Finale - Lebherz raus

0.0
0.0
Finaleinzug
Bildtext einblenden
Die deutsche Damen-Staffel rettete sich als Vorlauf-Achte ins Finale. Foto: David Ebener Foto: dpa

Barcelona (dpa) - Am letzten Tag der Schwimm-WM in Barcelona haben beide deutsche Lagen-Staffeln über 4 x 100 Meter das Finale erreicht.


Die Männer mit Felix Wolf, Hendrik Feldwehr, Steffen Deibler und Dimitri Colupaev wurden in 3:34,91 Minuten Gesamt-Achte der Vorläufe und retteten sich mit 0,32 Sekunden vor Großbritannien in den Endlauf. »Zitterpartie«, kommentierte Feldwehr treffend. Das Frauen-Quartett mit Lisa Graf, Caroline Ruhnau, Alexandra Wenk und Britta Steffen schlug nach 4:01,30 Minuten ebenfalls als Vorlauf-Achter an.

Anzeige

Hingegen scheiterten beide Lagenschwimmer über 400 Meter. Sowohl Yannick Lebherz als auch Youngster Kevin Wedel blieben klar über ihren Zeiten der deutschen Meisterschaften Ende April. »Ich bin absolut ans Limit gegangen, aber mir ist auf der ersten Brustbahn die Luft weggeblieben, Hammer«, sagte Lebherz. Der Potsdamer schlug nach 4:16,23 Minuten als Vorlauf-Elfter an. Sein fast vier Sekunden besserer deutscher Rekord vom April hätte locker fürs Finale gereicht. Wedel kam nach 4:23,18 Minuten ins Ziel.

Live-Timing WM

DSV-Porträts der deutschen WM-Teilnehmer

WM-Homepage/engl.

WM-Zeitplan

Rekordliste Beckenschwimmen

- Anzeige -