weather-image
-2°

Der Zug fährt heute später

0.0
0.0
Zwei Züge
Bildtext einblenden
Nicht immer kommen Züge pünktlich. Viele Reisende sind dann schnell gnervt. Foto: Sebastian Gollnow Foto: dpa

Mal 5 Minuten, mal 30 Minuten. Und manchmal sogar mehrere Stunden. Verspätete Züge nerven und können Pläne durcheinander bringen. Auch wenn die meisten Züge entweder pünktlich oder höchstens mit einer Verspätung von 15 Minuten ankommen: Fast jeder hat schon mal länger als geplant auf seinen Zug gewartet.


Doch was ist dann eigentlich los? Hat der Fahrer etwa nicht genug Gas gegeben?

Anzeige

Verspätungen haben jede Menge Gründe: Häufiger ist das Wetter Schuld, also etwa ein schwerer Sturm. Auch Menschen können Probleme machen, etwa wenn sie unerlaubt an den Gleisen unterwegs sind. Der Zug kann dann nicht einfach schnell an ihnen vorbeifahren. Das wäre zu gefährlich! Hinzu kommen Baustellen und Züge, die kaputt gehen.

Doch manchmal sind auch die Lokführer ein Problem. Das liegt aber nicht an den Menschen, die den Zug fahren. Der Grund ist: Es gibt zu wenige von ihnen. Wird etwa ein Lokführer krank, ist es schwer Ersatz zu finden. Manchmal kann ein Zug dann erst gar nicht losfahren.