weather-image

Der Pilz ohne Hut

0.0
0.0
Purpurfarbene Keule
Bildtext einblenden
Die purpurfarbene Keule ist ein seltener Pilz. Foto: Nationalpark Bayerischer Wald/dpa Foto: dpa

Stell dir einen Pilz vor, der keinen pilztypischen Hut trägt. Stattdessen besteht er aus violetten, langen Halmen, die wie Bohnen aussehen. Ganz schön außergewöhnlich? Absolut!


Dieser Pilz heißt purpurfarbene Keule. Er ist besonders schwer zu finden. Das liegt daran, dass der seltene Pilz nur in Mooren und feuchten Wäldern wächst. Am liebsten dort, wo schon lange keine Menschen mehr waren. Von diesen Wäldern existieren nur wenige. Deswegen konnten Forscher den Pilz bisher nur neunmal in Bayern finden. Wenn du trotzdem eine purpurfarbene Keule entdeckst, sollest du sie nicht essen, warnt ein Pilzexperte. Sie ist kein Speisepilz.

Anzeige

Beeindruckend: Die purpurfarbene Keule ist eine echte Pilz-Uroma. Über 50 Millionen Jahre existiert sie schon auf der Erde, sagt der Experte.