weather-image

«Der erste Wintereinbruch ist vorbei»

Offenbach (dpa) - Nach dem plötzlichen Kälteeinbruch wird es in Deutschland wieder etwas milder. «Mit den Nachttemperaturen geht es wieder aufwärts», sagte Meteorologe Helmut Malewski vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Winter im Flachland
Über Nacht hat sich der Winter auch im Flachland eingestellt. Foto: Hendrik Schmidt Foto: dpa

«Der erste Wintereinbruch ist vorbei.» Der Wind drehe wieder, und der Frost ziehe sich auf die Berge zurück. Auch tagsüber werde es nicht mehr ganz so kalt - ab Mittwoch sind sogar wieder zweistellige Plusgrade zu erwarten.

Anzeige

Tief «Wilma», das von der Nordsee nach Südskandinavien zieht, hält die Polarluft von Deutschland fern. Die Nacht zum Montag war noch bitterkalt, in Bad Lobenstein an der bayerisch-thüringischen Grenze wurden laut DWD minus zehn Grad gemessen.

«Wilma» bringt allerdings nicht nur Milderung, sondern auch mehr Wolken und Niederschläge. Nur noch am Dienstag und nur in den Mittelgebirgen erwarten die Meteorologen Schneefall, sonst regnet es bei drei bis neun Grad. Auf den Bergen liegen die Höchstwerte um den Gefrierpunkt, nachts vor allem im Süden auch leicht darunter.

«Ein Lichtblick wird der Mittwoch sein», sagte Malewski. Zwar gebe es dann auch wieder Morgennebel, aber später werde sich die Sonne zeigen, und Regen sei kein Thema - zumindest vorübergehend. Denn schon am Donnerstag ziehen wieder Schauer von Westen auf.