weather-image
25°

Demo gegen Schmähvideo in Dortmund begonnen

Dortmund (dpa) - Aus Protest gegen den islamfeindlichen Mohammed-Film aus den USA haben sich am Samstag in Dortmund rund 200 Demonstranten versammelt. Geplant war ein Marsch durch die Innenstadt.


Auf Plakaten hieß es «Nein zu Gewalt, Ja zu Toleranz» oder «Wir lieben unseren Propheten». Zu der Kundgebung hatte eine muslimische Privatperson aufgerufen. Die Polizei rechnet mit einem friedlichen Verlauf, wie ein Sprecher sagte.

Anzeige

Am Freitag hatte es die ersten Protestaktionen gegen das Mohammed-Video in Deutschland gegeben - alle Demonstrationen verliefen friedlich. In der islamischen Welt hat das Video massive Proteste und eine Welle der Gewalt ausgelöst, die schon mehrere Menschen das Leben gekostet hat.