weather-image
26°

DAV-Sektion pflanzt 1500 neue Tannen am Teisenberg

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Viele kleine Tannenbäumchen pflanzten die Mitglieder der DAV-Sektion Teisendorf am Teisenberg ein.

Teisendorf – 1500 kleine, neue Tannen haben Mitglieder der Sektion Teisendorf des Deutschen Alpenvereins am Teisenberg eingepflanzt. Mit der Aktion, initiiert von Sepp Spiegelsperger, unterstützte das Naturschutzreferat der Sektion die Bayerischen Staatsforsten am nördlichen Teisenberg.


Eine zwölfköpfige Gruppe, darunter vier Frauen, brach unter Revierleiter Thomas Klein zur Arbeit auf. Auf rund 1100 Metern zeigte der Förster einen teilweise recht steilen Hang, der für die nächsten vier Stunden die Arbeitsstätte der DAV-Mitglieder war.

Anzeige

Klein erklärte, die Tanne sei ein Tiefwurzler, sie sei trockenheitstoleranter als die Fichte und zudem nicht so anfällig für den Borkenkäfer. Mit eben solchen Pflanzungen wolle man die Dominanz der Fichte auflockern und die Wälder zukunftsfähiger machen.

Nach einer Pflanzeinweisung legten die DAV-Mitglieder los. Trotz des einen oder anderen Regenschauers – zur Freude der Tannen – und Temperaturen um die drei Grad Celsius war jeder mit viel Eifer bei der Arbeit, sodass die beeindruckende Menge von 1500 Setzlingen gut bewältigt werden konnte.

Bildtext einblenden
Ein frisch gepflanzter Tannen-Setzling.

Im Anschluss gab der Förster einen Einblick in die dramatischen Wind- und Schneebruchschäden am Teisenberg. Unter anderem erfolgt die Holzbringung via Seilbahn, welche der Förster zeigte und erklärte. Zudem gab er eine Vorstellung davon, mit welchen verschiedenen Schwierigkeiten der Forstbetrieb Berchtesgaden momentan zu kämpfen hat.

Eine rundum gemütliche und gesellige Brotzeit, von Klein organisiert, rundete die Aktion in der bereits vorgeheizten Haslacher Stube ab. Ein großes Danke richtet die Sektion an alle Teilnehmer für ihre tatkräftige Mithilfe und an den Sponsor der Getränke, die Brauerei Wieninger.