weather-image
16°

CSU bei Praxisgebühr uneins - Rösler für Aus zum Jahreswechsel

Berlin (dpa) - In der CSU ist Streit über eine mögliche Abschaffung der Praxisgebühr ausgebrochen. Während Bayerns Finanzminister Markus Söder die Zehn-Euro-Gebühr beim Arzt zur Disposition stellt, will die CSU-Landesgruppe im Bundestag daran festhalten. FDP-Chef Philipp Rösler dringt auf ein Ende der Gebühr zum Jahreswechsel. Am Freitag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Gebühr erstmals infrage gestellt. Sie gilt als Verhandlungsmasse bei der Durchsetzung des von der CSU gewünschten Betreuungsgelds.

dp akur

Anzeige