weather-image
19°

CNN: FBI sagt Pressekonferenz zu Boston-Anschlägen ab


Washington (dpa) - Die US-Bundespolizei FBI hat eine mehrfach verschobene Pressekonferenz zum Stand der Ermittlungen nach dem Bombenanschlag in Boston abgesagt. Es werde kein Briefing mehr geben, teilte das FBI nach Berichten des Nachrichtensenders CNN mit. Zuvor war von Fortschritten bei der Fahndung berichtet worden.

Anzeige