weather-image
22°

CDU wertet SPD-Renten-Konzept als Machtkampf um Parteilinke

Berlin (dpa) - Die CDU wertet die neuen Vorschläge der SPD zur Rente als Machtkampf innerhalb der Partei. «Da läuft gerade ein Wettbewerb: Wer kommt den Linken entgegen», sagte der CDU-Politiker Günther Oettinger in Berlin.


Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erklärte: «Die SPD tauscht Fakten gegen Ideologie. Wenn die Jungen das System tragen sollen, müssen sie so belastet werden, dass sie nicht erstickt werden.» Die von Union und SPD gemeinsam beschlossene Rente mit 67 sei richtig. SPD-Chef Sigmar Gabriel änderte nach Kritik der Parteilinken sein Konzept und will nun eine Rente ohne Abzüge für alle, die 45 Versicherungsjahre haben.

Anzeige

Infos zum SPD-Rentenkonzept

Infos zur geplanten Zuschuss-Rente

Rentenversicherungsbericht 2011

Zeitreihen zur geringfügigen Beschäftigung

Bevölkerungsentwicklung seit 2005