weather-image
17°

Carina Schwab gewinnt Nationencup

Schönau am Königssee - Am Freitag fand auf der Kunsteisbahn am Königssee der Nationencup statt, bei dem sich die noch nicht qualifizierten Rodlerinnen und Rodler für den Weltcup empfehlen können.

Die Damenkonkurrenz gewann Carina Schwab (M.) vor der Altenbergerin Aileen Frisch (l.) und der Kanadierin Julia Clukey.

Bundestrainer Norbert Loch setzte zwar innerhalb des Weltcupteams zur Rotation an und berief die Berchtesgadener Carina Schwab vom RCB und Julian von Schleinitz vom WSV Königssee ins Weltcupteam, doch international mussten sich beide Aktive im Rahmen des Internationalen Rodelverbandes (FIL) erst noch qualifizieren.

Anzeige

Beiden Rodlern gelang dies ohne Probleme. Carina Schwab (51,345) sogar mit einem Siegeslauf. Platz zwei unter 30 Damen eroberte Aileen Frisch vom SSV Altenberg (51,386), als Dritte stand die Kanadierin Julia Clukey (51,411) auf dem Siegerpodest. Corinna Martini (51,458) vom BSC Winterberg enttäuschte als Vierte, schließlich bestritt sie noch die letzten beiden Weltcups und fuhr da immerhin auf die Ränge drei und fünf.

Bei den Herren überraschte Ralf Palik (50,172) vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, als er Lokalmatador Julian von Schleinitz (50,244) vom WSV Königssee auf Platz zwei verwiesen hat.

Auch Palik wurde aus der Weltcupmannschaft genommen, weil er mit den Plätzen fünf, elf (2x) und 29 schon etwas enttäuscht hat.

Der Kanadier Samuel Edney (50,277) holte sich die Bronzemedaille. Marcel Engljähringer (50,705) vom RC Berchtesgaden fuhr als Elfter ein.

Insgesamt starteten beim Nationencup 30 Damen und 37 Herren aus 28 Nationen.

Trotz Regen brachten die Bahnarbeiter um Bahnchef Markus Aschauer eine schnelle Eisbahn hin. cw