weather-image
29°

»Call-Me-By-Your-Name«-Regisseur dreht Stricher-Film

0.0
0.0
Luca Guadagnino
Bildtext einblenden
Luca Guadagnino will die Lebensgeschichte eines Strichers in Hollywood verfilmen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa Foto: dpa

Tankwart Scotty Bowers lebte ab den 1940er Jahren in Hollywood, bot dort Sex-Dienste an und vermittelte Stricher. Sein Leben will der »Call-Me-By-Your-Name«-Regisseur nun auf die Leinwand bringen.


Los Angeles (dpa) - Der italienische Regisseur Luca Guadagnino (»Call Me By Your Name«, »A Bigger Splash«) will die Lebensgeschichte eines Hollywood-Strichers verfilmen.

Anzeige

Als Vorlage dient das Skript des Duos Seth Rogen und Evan Goldberg (»Bad Neighbors 2«, »Sausage Party«), wie die Branchenblätter »Hollywood Reporter« und »Variety« berichteten. Die geplante Filmbiografie dreht sich um den 2019 mit 96 Jahren gestorbenen Scotty Bowers, der ab den 1940er Jahren in Hollywood lebte.

Bowers hatte 2012 in seiner Autobiografie »Full Service: My Adventures in Hollywood and the Secret Sex Lives of the Stars« über seine Stricher-Dienste in Hollywood berichtet. Demnach hatte der Ex-Marinesoldat und Tankwart jahrzehntelang Sex-Dienste angeboten oder andere Stricher vermittelt. Zu seinen Kunden zählten angeblich auch Stars wie Cary Grant, Rock Hudson und Katharine Hepburn. Schon der Dokumentarfilm »Scotty and the Secret History of Hollywood« (2017) beleuchtete die brisante Geschichte des bisexuellen Strichers.

© dpa-infocom, dpa:200730-99-973778/2

Variety