weather-image

Buschbrände in Tasmanien eingedämmt

Sydney (dpa) - Die Feuerwehr auf der australischen Insel Tasmanien hat die verheerenden Buschbrände zum Teil eindämmen können. Insgesamt waren auf Tasmanien in den vergangenen Tagen 30 000 Hektar Wald abgebrannt. Die Ortschaft Dunalley an der Südküste wurde zur Geisterstadt. Dort zerstörten die Flammen zahlreiche Häuser. Hunderte Touristen und Einwohner wurden mit Booten von den Südstränden gerettet. Wegen der Hitzewelle mit Rekordtemperaturen von über 40 Grad war die Brandgefahr in ganz Australien erheblich.

Anzeige