weather-image
17°

Bundeswehr schickt erste Soldaten in die Türkei

Berlin (dpa) - Ein Vorauskommando der Bundeswehr startet heute in die Türkei, um dort die Stationierung von «Patriot»-Abwehrraketen vorzubereiten. Etwa zwei Dutzend Spezialisten und andere Kräfte machen sich gemeinsam mit niederländischen Soldaten von Eindhoven aus auf den Weg. Gleichzeitig nimmt eine Fähre mit 300 Militärfahrzeugen und Material an Bord von Lübeck-Travemünde aus Kurs auf die Türkei. Die Bundeswehr soll den Nato-Partner Türkei vor Angriffen aus Syrien schützen. Der Einsatz ist rein defensiv ausgerichtet.

Anzeige