weather-image
18°

Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Kirchensteuer

Leipzig (dpa) - Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat der mit Spannung erwartete Prozess um die Kirchensteuer begonnen. Es geht um die Frage, ob man zwar aus der Kirche als Körperschaft austreten und keine Steuern mehr zahlen kann, trotzdem aber weiter als gläubiges Mitglied an kirchliches Aktivitäten teilnehmen kann. Nun müssen die obersten Verwaltungsrichter entscheiden, ob ein bloßer Abschied von der Kirchensteuer in Deutschland rechtlich zulässig ist. Dem Urteil kommt eine grundsätzliche Bedeutung zu.

Anzeige