weather-image
15°

Bundesregierung will Karlsruher Zeitplan nicht beurteilen

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel will die Ankündigung des Bundesverfassungsgerichts, die Entscheidung zu Fiskalpakt und Euro-Rettungsschirm erst am 12. September zu verkünden, nicht kommentieren. Die Bundesregierung beurteile das gar nicht, sie nehme das mit allem gebotenen Respekt vor dem Bundesverfassungsgericht zur Kenntnis, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Karlsruher Richter hätten eine umfassende Anhörung durchgeführt und nähmen sich nun die Zeit, die sie zur Beratung und Urteilsfindung für nötig erachten.

Anzeige