Bundespolizei verhaftet wegen sexueller Nötigung gesuchten Albaner

Bundespolizei verhaftet wegen sexueller Nötigung gesuchten Albaner
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild Bundespolizei Festnahme

Bad Reichenhall – Die Bundespolizei verhaftete am Donnerstagabend, 3. Juni, bei Grenzkontrollen auf der A8 am Walserberg einen wegen sexueller Nötigung gesuchten 27-jährigen Albaner.


Die Bundespolizisten kontrollierten am Abend einen Reisebus auf der A8 am Walserberg. Als die Beamten die Personalien eines 27-jährigen Albaners überprüften, stellten sie fest, dass die Staatsanwaltschaft Köln per Haftbefehl nach ihm suchte. Er war im Jahr 2016 wegen versuchter sexueller Nötigung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Der Albaner hatte seine Strafe jedoch nie angetreten und war untergetaucht.

Anzeige

Die Bundespolizei Freilassing brachte den 27-Jährigen am Freitagmorgen, 4. Juni, in eine Justizvollzugsanstalt. Dort muss der Mann für ein Jahr und zwei Monate seine Strafe verbüßen.

fb/red 


Einstellungen