Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann am Bahnhof Mühldorf

Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild Bundespolizei Festnahme

Mühldorf am Inn – Die Bundespolizei hat am Montag, den 26. April, einen 32-jährigen Deutschen am Bahnhof Mühldorf verhaftet und für mehr als ein Jahr ins Gefängnis gebracht.


Der Mann war gerade mit dem Zug aus München angekommen und hatte keinen Ausweis dabei. Die Beamten nahmen den Reisenden daraufhin mit zur Dienststelle und stellten seine Identität mittels Fingerabdruck fest. Dabei schlug das polizeiliche Fahndungssystem an: Es lag ein Haftbefehl gegen den Deutschen vor. Der Mann war wegen Betrugs zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Die Justiz suchte nach ihm zudem in einem weiteren Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung.

Anzeige

Die Bundespolizei Mühldorf brachte den 32-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Dort muss er nun für ein Jahr und zwei Monate seine Strafe absitzen.

fb/red


Einstellungen