weather-image
27°

Bundesländer gehen öffentliche Alkoholexzesse unterschiedlich an

Stuttgart (dpa) - Die Bundesländer gehen unterschiedliche Wege, um öffentlichen Alkoholexzessen - auch zur Fußball-Weltmeisterschaft - entgegenzuwirken. In Bayern und Baden-Württemberg gibt es etwa generell nächtliche Verkaufsverbote von Alkohol. In einigen Bundesländern können Verbote ausgesprochen werden, auf bestimmten öffentlichen Plätzen Alkohol zu trinken, darunter in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Bayern und Berlin. In Bayern sind solche Konsumverbote auch beim Public Viewing möglich.

Anzeige