weather-image
19°

Bub (9) rutscht in Almbachklamm mehrere Meter tief über Steilhang ab und hat Glück im Unglück

4.0
4.0
Marktschellenberg: Bub stürzt in Almbachklamm mehrere Meter tief über Steilhang ab
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Marktschellenberg – Zweimal mussten die Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg am Mittwoch in die Almbachklamm ausrücken. Einmal wegen eines verloren gegangenen Schlüssels und ein weiteres Mal, nachdem ein Bub mehrere Meter tief abgestürzt war.


Gegen 10.15 Uhr mussten die Retter einen vom Lena-Lorenz-Steg in den Bach abgestürzten Schlüssel bergen, der Wanderern aus der Hosentasche gefallen war. Die Bergretter konnten den von oben unmittelbar neben dem Hauptstrom liegenden Schlüssel sehen, bergen und an den glücklichen Besitzer zurückgeben.

Anzeige

Gegen 17 Uhr war auf Höhe der Brücke 23 ein neunjähriger Bub rund sechs Meter über den Steilhang zum Bachbett abgerutscht. Dabei hatte er nach erster Einschätzung der Einsatzkräfte riesiges Glück und kam mit eher leichteren Verletzungen am Knie und am Kopf sowie mit diversen Schürfwunden davon.

Die Schellenberger Bergretter transportierten das Urlauber-Kind aus Oberbayern mit einer losen Seilrolle am Rücken eines Retters bis zum Weg und dann per Trage nach oben aus der Klamm. Eine Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes lieferte den Buben dann in die Kinderklinik des Salzburger Landeskrankenhauses ein.

red/BRK BGL