weather-image
24°

Brüderle bringt Vorziehen des Troika-Berichts ins Gespräch

Berlin (dpa) - FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat sich dafür ausgesprochen, den Troika-Bericht zu Griechenland vorzuziehen. Der Bericht von EU, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds wird im September erwartet. Die Troika und Griechenland sollten zügig für Klarheit über den Stand der Reformanstrengungen sorgen, sagte Brüderle. Es gebe keine Leistung ohne Gegenleistung. Vertrauen gewinne man nicht mit täglichen Wasserstandsmeldungen. Das führe zu Verunsicherung bei den Menschen und an den Märkten.

Anzeige