weather-image
12°

Britische Regierung fordert Blatters Rücktritt

0.0
0.0
Blatter und Valcke
Bildtext einblenden
FIFA-Präsident Blatter und Generalsekretär Valcke während einer Pressekonferenz in Marrakesch. Foto: Mohammed Messara/Archiv Foto: dpa

London (dpa) - Die britische Regierung von Premierminister David Cameron fordert den Rücktritt von FIFA-Chef Joseph Blatter. Der Premier schließe sich der Kritik seines Sportministers John Whittingdale an, sagte sein Sprecher in London.


Die Regierung unterstütze - wie auch der englische Fußballverband FA - die Gegenkandidatur von Prinz Ali bin al-Hussein bei der für Freitag geplanten Wahl zum Präsidenten des Fußball-Weltverbands.

Anzeige

Rufe der britischen Boulevardpresse, die nächste Fußball-Weltmeisterschaft solle in England stattfinden, schloss sich der Sprecher nicht an. Der Fokus müsse nun auf den Ermittlungen und Reformen des Verbands liegen. England hatte sich um die WM 2018 beworben.

Sportminister Whittingdale hatte im Parlament gesagt, Regierung und FA müssten über die Möglichkeit sprechen, sich aus der FIFA zurückzuziehen.