weather-image
17°

Bremslichter zu spät gesehen: Auffahrunfall bei Surberg

2.0
2.0
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Armin Weigel

 

Anzeige

Surberg – Weil ein nachfolgender Autofahrer zu spät gebremst hatte, kam es am Dienstagmorgen bei Surberg zu einem Auffahrunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Gegen 7.40 Uhr befuhr ein 47-Jähriger aus Waging die Staatsstraße 2105 und wollte am Ende der Straße mit seinem Fiat auf die Bundesstraße 304 einbiegen.

Als der 47-Jährige verkehrsbedingt anhalten musste, erkannte dies ein hinter ihm fahrender 23-jähriger Waginger zu spät und fuhr mit seinem Mercedes auf den Fiat auf.

Bei der Kollision wurde keiner der Insassen verletzt. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen dürfte sich auf rund 4500 Euro belaufen, so die Polizei.