weather-image
12°

Breivik will nicht in Berufung gehen

Oslo (dpa) - Der verurteilte Massenmörder Anders Behring Breivik will nicht in Berufung gehen. Er erkenne das Gericht nicht an, sagte der 33-Jährige nach der Urteilsverkündung in Oslo. Daher könne er den Richterspruch weder akzeptieren noch in Berufung gehen. Das Gericht hatte ihn zur norwegischen Höchststrafe von 21 Jahren Haft mit Sicherungsverwahrung verurteilt. Die Richter werteten die Attentate mit 77 Toten als Terrorakt. Breivik hatte sich auf Notwehr berufen - er habe Europa vor Einwanderern retten wollen.

Anzeige