Brand in Pflegeheim fordert ein Todesopfer und vier Verletzte

Feuerwehr
Bildtext einblenden
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Altötting – Am späten Sonntagabend, 11. April, kam es in einem Pflegeheim in der Rudolf-Diesel-Straße von Altötting zu einem Brand, bei dem ein Mensch ums Leben kam und vier weitere verletzt wurden.


Gegen 23.05 Uhr alarmierte die Brandmeldeanlage die Integrierte Leitstelle über einen Brand in einem Pflegeheim in der Rudolf-Diesel-Straße von Altötting. Ein Großaufgebot von Feuerwehren und Rettungskräften aus Stadt und Landkreis Altötting sowie aus dem nördlichen Landkreis Traunstein wurde daraufhin zu dem Pflegeheim beordert.

Anzeige

Durch das beherzte Eingreifen des Pflegpersonals und den raschen Feuerwehreinsatz konnte der Brand im ersten Stock schnell gelöscht und die Heimbewohner in gesicherte Bereiche verbracht werden.

Für eine stark pflegebedürftige Heimbewohnerin kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb an den Folgen des Brandes. Eine Pflegekraft sowie eine weitere Heimbewohnerin wurden schwer verletzt. Zwei Heimbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen und werden derzeit im Krankenhaus behandelt.

Evakuierungen außerhalb der Einrichtung mussten nicht vorgenommen werden. Die Bewohner die von dem Brand und den daraus resultierenden Rauchgasen stark betroffenen Bereiche des Pflegeheims, konnten in der Einrichtung selbst umquartiert und bestmöglich versorgt werden.

Die Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn hat mit Unterstützung des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein sowie Einsatzkräften der Polizeiinspektion Altötting die Ermittlungen am Brandort übernommen. Die Brandursache ist unklar.

fb/red


Einstellungen