weather-image
21°

Bombenterror bei Boston-Marathon

Washington (dpa) – Blutbad beim Boston-Marathon: Bei der Explosion von zwei Sprengsätzen im Zielbereich der Laufveranstaltung sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen und weit über 100 verletzt worden. Unter den Toten ist auch ein achtjähriger Junge. Das Weiße Haus geht von einem Terroranschlag aus. Bisher hat sich niemand zu der Tat bekannt. US-Präsident Barack Obama kündigte an, die Verantwortlichen zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen. Es handelt sich um die ersten tödlichen Bombenanschläge in den USA seit den Terrorangriffen vom 11. September 2001.

Anzeige