weather-image

Bob- und Skeleton-Weltcup: Programm & Zeitplan – Retro rockt am Königssee

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das historische Bob- und Legendenrennen ist wieder ein Höhepunkt im Rahmenprogramm des Bob- und Skeleton-Weltcups am Königssee. (Foto: Günter Schiffmann)

Das beliebte Bob- und Legendenrennen »Race of Champions« ist zurück: Im Zuge des diesjährigen Bob- und Skeleton-Weltcups am Königssee laden von Freitag bis Sonntag Oldtimer-Bobs zum Zuschauen, Anfeuern und Staunen in die Eisarena ein.


In historischen und aufwendig restaurierten Schlitten sitzen Olympia-Medaillengewinner und Weltmeister der vergangenen Jahrzehnte am Steuer und stürzen sich wagemutig auf der ältesten Kunsteisbahn der Welt ins Tal. Die Baujahre der Bobs reichen von den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts bis zur Jahrtausendwende.

Anzeige

Auch in diesem Jahr werden die Schlitten traditionsgemäß von ehemaligen Bob-Profis durch den Königsseer Eiskanal gelenkt. Mit dabei sind unter anderem André Lange (vierfacher Olympiasieger), Manuel Machata (Viererbob-Weltmeister), Brian Shimer (Olympia-Bronze 2002) und Zintis Ekmanis (Olympia-Bronze 1984). Auch Peter Hinz, Bobtrainer von Japan, und Donald Holstein, der Sieger des letzten Legendenrennens, sind an diesem Wochenende mit von der Partie.

Hinter den Kufenlegenden nehmen auf den Zweier-, Dreier- und Viererbobs bekannte Persönlichkeiten aus Sport und Gesellschaft Platz: Extrembergsteiger Thomas Huber und Ex-Schwergewichtsboxer Axel Schulz vertreten die Sportwelt, und auch zwei königliche Hoheiten haben sich angemeldet: Leopold Prinz von Bayern und Eberhard Herzog von Württemberg. Das Länder-Duell »Bayern gegen Württemberg« verspricht eines der Highlights beim diesjährigen Legendenrennen zu werden.

Insgesamt sieben Schlitten nehmen am »Race of Champions« teil, das an beiden Renntagen des Bob-Weltcups stattfinden wird. Am Samstag starten die Schlitten nach dem Zweierbob-Rennen der Männer gegen 17.25 Uhr in ihren Wettkampf, am Sonntag fahren die Oldtimer-Bobs um 16 Uhr nach dem Viererbob-Rennen durch den Eiskanal. Der Gewinner wird allerdings nicht nach der schnellsten Gesamtzeit ermittelt, sondern es gewinnt jener Bob, der die geringste Zeitdifferenz beider Läufe vorzuweisen hat.

Der Zeitplan des Weltcups:

Freitag, 24. Januar:

  • 11.30 Uhr Skeleton Frauen (1. Lauf)
  • 13 Uhr Skeleton Frauen (2. Lauf)
  • 15.30 Uhr Skeleton Männer (1. Lauf)
  • 17 Uhr Skeleton Männer (2. Lauf)
  • anschließend Siegerehrung an der Kunsteisbahn am Königssee

Samstag, 25. Januar:

  • 12 Uhr Zweierbob der Frauen (1. Lauf)
  • 13.30 Uhr Zweierbob der Frauen (2. Lauf)
  • 15 Uhr Zweierbob der Männer (1. Lauf)
  • 16 Uhr Zweierbob der Männer (2. Lauf)
  • anschließend Siegerehrung an der Bahn
  • 17.25 Uhr Historic Race – Historisches Bob- und Legendenrennen Teil 1

Sonntag, 26. Januar:

  • 13.30 Uhr Viererbob (1. Lauf)
  • 15 Uhr Viererbob (2. Lauf)
  • anschließend Siegerehrung an der Kunsteisbahn
  • 16.05 Uhr Historic Race
  • Historisches Bob- und Legendenrennen Teil 2

red/Lena Renoth