weather-image
21°

Blutige Kämpfe in Syrien - Massenflucht in Nachbarländer

Damaskus (dpa) - In Syrien droht eine humanitäre Katastrophe. Immer mehr Menschen fliehen vor blutigen Gefechten. Allein in Jordanien soll ein Zeltlager für 130 000 Flüchtlinge entstehen. Regierungstruppen zwingen die Rebellen in den zwei größten Metropolen Damaskus und Aleppo zum Rückzug. Beobachter fürchten einen langen blutigen Bürgerkrieg. Gleichzeitig wollen sich Angehörige von Machthaber Baschar al-Assad offenbar ins Ausland absetzen. In Berlin sollen Oppositionelle schon länger an Konzepten arbeiten, wie es nach Assad in Syrien weitergehen kann.

Anzeige