weather-image
27°

Blume kritisiert Grünen-Empfehlung für Rot-Grün-Rot

5.0
5.0
CSU-Generalsekretär Markus Blume
Bildtext einblenden
CSU-Generalsekretär Markus Blume. Foto: Sina Schuldt/Archivbild Foto: dpa

Bremen (dpa) - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die Empfehlung des Landesvorstands der Grünen in Bremen kritisiert, in Koalitionsverhandlungen mit SPD und Linken einzutreten. »Die Entscheidung der Grünen, sich trotz der Abwahl von Rot-Grün in Bremen nun mit Rot-Rot-Grün weiterzuschleppen, zeigt den wahren Charakter der Grünen«, sagte Blume am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Linker Machterhalt sei die DNA der Grünen, der moderne Mitte-Kurs nur Fassade. »Das wäre eine Koalition, die das Gestern zementiert, statt das Morgen zu gestalten. Es gilt weiter das alte Straußwort: Die Grünen sind wie Melonen - außen grün und innen rot.«


Mit dem Votum für Rot-Grün-Rot hatte der Grünen-Landesvorstand am Mittwochabend eine Richtungsentscheidung für das kleinste Bundesland gefällt. Die CDU bliebe von der Regierung ausgeschlossen, obwohl sie bei der Landtagswahl vom 26. Mai erstmals in über sieben Jahrzehnten stärkste Kraft geworden war.

Anzeige

Landesparteitage der Grünen und der Linkspartei in Bremen entscheiden am Abend (ab 18.00 Uhr) über die Aufnahme von Verhandlungen für ein Dreierbündnis mit der SPD. Beim Grünen-Landesparteitag wird erwartet, dass die Basis der Empfehlung des Vorstands klar zustimmt. Bei der Linkspartei werden mehr Diskussionen erwartet. Es wäre das erste Bündnis der drei Parteien in einem westdeutschen Bundesland.