weather-image
26°

Biker stirbt bei Frontal-Unfall mit entgegenkommenden Schulbus nahe Freilassing

4.0
4.0
Tödlicher Unfall auf der B20 bei Freilassing: Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Kleinbus
Bildtext einblenden
Ein Motorradfahrer krachte am Freitagvormittag auf der Bundesstraße 20 bei Freilassing frontal in einen entgegenkommenden Kleintransporter. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät – er verstarb noch an der Unfallstelle. (Foto: Schnell, BRK BGL)
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Brekl

Freilassing – Ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 73-jähriger Motorradfahrer aus Österreich ums Leben kam, passierte am Freitagvormittag auf der B20-Ortsumfahrung bei Freilassing.


Der Mann war gegen 9 Uhr zwischen den Abfahrten Freilassing-Mitte und -Nord in Richtung Laufen unterwegs und aus bisher ungeklärter Ursache immer weiter auf die linke Spur geraten, als er auf Höhe des Auweihers frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter-Schulbus zusammenstieß. Dessen 81-jähriger deutscher Fahrer hatte zuvor noch erfolglos versucht, dem Biker auszuweichen.

Anzeige

Der Biker stürzte und blieb schwerst verletzt auf der Straße liegen; der Schulbusfahrer des ansonsten leeren Sprinters blieb weitgehend unverletzt.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Freilassing und das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen, zwei Notärzten und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ los, der die Unfallstelle trotz der umherziehenden tiefen Wolken erreichen konnte. Die Einsatzkräfte versuchten noch, den 73-Jährigen wiederzubeleben, hatten aber letztlich keine Chance, sein Leben zu retten.

Das Rote Kreuz untersuchte den weitgehend unverletzten, aber geschockten Fahrer des Mercedes-Sprinters und betreute ihn, bis er von seinem Sohn abgeholt und ins Krankenhaus gebracht wurde. Beamte der Freilassinger Polizei nahmen den genauen Hergang auf. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein auch ein Sachverständiger zur Erstellung eines Gutachtens an die Unfallstelle geschickt. Die B20 war bis Mittag komplett gesperrt, wodurch sich Staus in alle Richtungen bildeten.

Die Feuerwehr sicherte den Einsatzort ab, stellte den Brandschutz sicher und leitete den restlichen Verkehr durchs Ortsgebiet um. Die Freilassinger Polizei wurde durch die Bundespolizeiinspektion Freilassing unterstützt. BRK BGL

Update, 13.16 Uhr: Polizeibericht

Auf der Bundesstraße B20 kam es heute Vormittag im Bereich Freilassing zwischen den Anschlussstellen Freilassing Mitte und Freilassing Nord zu einem schweren Verkehrsunfall. Den ersten Erkenntnissen nach kam ein 73-jähriger, österreichischer Kradfahrer aus bislang ungeklärter Ursache in Fahrtrichtung Laufen alleinbeteiligt in den Bereich der Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem als Schulbus fungierendem Mercedes Sprinter. In dem Schulbus befanden sich neben dem 81-jährigen, deutschen Fahrzeugführer keine weiteren Personen.

Der Kradfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Schulbusfahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein hiesiges Krankenhaus gebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Kfz-Sachverständiger zur Erstellung eines Gutachtens hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden zu diesem Zwecke sichergestellt.

Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Nahbereich der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Freilassing nahm die Ermittlungen zum Unfallgeschehen auf. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit starken Kräften zur Sicherstellung des Brandschutzes und zur Verkehrslenkung vor Ort.

Unterstützt wurde die Polizeiinspektion Freilassing durch Kräfte der Bundespolizeiinspektion Freilassing. Das Bayrische Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen und Rettungshubschrauber an der Unfallstelle im Einsatz.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Brekl

Update, 12 Uhr:

Am Freitagvormittag kam es auf der B20-Ortsumfahrung Freilassing auf Höhe des Ausees zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer kam von Freilassing Mitte und war Richtung Laufen unterwegs, als er auf unerklärliche Weise nach links auf die Gegenspur kam.

Ein entgegenkommender Kleinschulbus, der nur mit dem Fahrer besetzt war, hupte und versuchte noch nach rechts auszuweichen. Trotz Ausweichmanövers des Gegenverkehrs prallte der Motorradfahrer gegen die Front des Busses und stürzte schwer.

Ersthelfer alarmierten die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Trotz intensiver Behandlung durch das BRK verstarb der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle.
Die Feuerwehr Freilassing und die Bundespolizei sperrten zwischen Freilassing Nord und Mitte die B20 ab und leiteten den Verkehr um.
Ein Gutachten wird nun erstellt, die Polizei aus Freilassing hat die Ermittlungen aufgenommen.

Erstmeldung, 10.34 Uhr:
Heute Vormittag kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der B20 bei Freilassing.
Ein Motorradfahrer prallte frontal in einen entgegenkommenden Kleinbus. Trotz umfangreicher Bemühungen des Rettungsteams verstarb der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle. Wir berichten nach.

red/ BRK BGL/ FDL/Brekl