Beuteltiere mit einem Q

Quolls
Bildtext einblenden
Zwei kleine Quolls im Leipziger Zoo. Foto: -/Zoo Leipzig/dpa Foto: dpa

Neugierig strecken die kleinen Quolls ihre Köpfe in die Luft. Bisher haben sich die Tiere mit dem Anfangsbuchstaben Q im Beutel ihrer Mutter versteckt. »Mit etwas Glück, Geduld und Ruhe sind sie jetzt auch für Besucher sichtbar«, sagt Jörg Junhold. Er ist Zoodirektor in der Stadt Leipzig. Dort sind die Quolls zur Welt gekommen.


In der Natur kommt diese Tierart mit dem getüpfelten Fell auf dem Kontinent Australien vor. Quolls werden auch Beutelmarder genannt. Sie leben dort in Wäldern und ernähren sich von Reptilien, Kleinvögeln, Vogeleiern und kleinen Säugetieren. Vor allem sind sie in der Nacht aktiv.