weather-image
17°

Bettina Wulff - ein absehbarer Befreiungsschlag

Hannover (dpa) - Man sah sie zuletzt regelmäßig in einem exklusiven Fitnessstudio am Maschsee in Hannover: so richtig auspowern, Kopf freikriegen - allein, ohne Mann, ohne Kinder.

Buch von Bettina Wulff
Die Autobiographie «Jenseits des Protokolls» von Bettina Wulff wurde kein großer Erfolg. Foto: Frank Leonhardt Foto: dpa

Nun geht Bettina Wulff ihren eigenen Weg - ohne ihren Noch-Ehemann Christian. Working Mum, zwei Söhne von zwei unterschiedlichen Vätern - ein ganz normales, doch zweifelsfrei sehr privilegiertes Frauenleben in Deutschland.

Anzeige

Nach ihrem umstrittenen Buch «Jenseits des Protokolls» kam der Schlussstrich der 39-Jährigen wenig überraschend. Die PR-Fachfrau gab darin im Sommer freimütig Einblicke in ihr Eheleben mit dem Ex-Bundespräsidenten und klagte in Interviews darüber, dass sie an der Seite ihres Mannes jahrelang eigene Bedürfnisse habe unterdrücken müssen.

«Ich werfe ihm manchmal vor, dass er mich ein großes Stück auch in die Rolle gedrängt hat. Und wenn ich es im Nachhinein betrachte, rächt sich dies auch in der Beziehung», ließ sie sich zitieren. Warum stellt jemand seinen Partner öffentlich derart bloß? Aus kompletter Naivität oder weil er eh schon mit ihm abgeschlossen hat?

Nun kommt die Trennung im verflixten siebten Beziehungsjahr - zusammen sind die Wulffs seit 2006, verheiratet seit 2008. Auf einer Südafrika-Reise, die Bettina Wulff als PR-Frau für den Reifenhersteller Continental begleitete, lernten sie sich kennen. Durch die lebenslustige Blondine wandelte sich der bis dahin eher trocken wirkende Christian Wulff sichtlich: Man sah ihn immer öfter auf Society-Events, umringt von Menschen wie dem AWD-Gründer Carsten Maschmeyer und der Schauspielerin Veronica Ferres. Dann kam der Rücktritt des Präsidenten, und es dauerte nicht lange, bis erste Gerüchte über einen neuen Mann an Bettina Wulffs Seite auftauchten.

Homepage Bundespräsident a.D. Wulff