weather-image
11°

Betrunken auf Gepäckband am Flughafen eingeschlafen

Rom (dpa) - Das Gepäckband am Flughafen ist kein besonders günstiger Ort zum Schlafen: Zu dieser Erkenntnis dürfte ein Tourist aus Norwegen gelangt sein. Er hatte sich auf dem italienischen Hauptstadt-Flughafen Fiumicino genau diesen Platz für ein Nickerchen nach mehreren Bieren ausgesucht hatte. Laut Ansa hatte der Mann einen verwaisten Check-in-Schalter entdeckt. Dahinter legte er sich aufs Laufband, schlief ein und wurde wie ein Koffer weiterbefördert. Erst unter der Röntgen-Maschine entdeckte ihn ein Angestellter.

Anzeige