weather-image

Berliner Senatorin ruft Kinobetreiber zu Boykott auf

Berlin (dpa) - Die Berliner Integrationssenatorin Dilek Kolat hat die Kinobetreiber der Hauptstadt zu einem Boykott des islamfeindlichen Schmähvideos aus den USA aufgerufen. «Man darf gezielter Provokation keinen Raum lassen», sagte die SPD-Politikerin am Dienstagmorgen im RBB-Inforadio.

Dilek Kolat
Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat: «Man darf gezielter Provokation keinen Raum lassen». Foto: Hannibal/Archiv Foto: dpa

Die rechtspopulistische Splitterpartei Pro Deutschland hatte angekündigt, den Film an einem Samstag im November zu zeigen - sollte sich kein Kinosaal finden, vermutlich in einer Art Lagerhalle.

Anzeige

«Es geht darum, es ihnen so unbequem wie möglich zu machen», sagte Kolat zu der geplanten Aufführung. Bislang haben die Berliner Muslime nach Meinung der Senatorin besonnen auf die Filmausschnitte im Internet reagiert, in denen der Prophet Mohammed verunglimpft wird.