weather-image
18°

Bericht: Organspende-Bereitschaft nach Skandalen gesunken

Hamburg (dpa) - Die Transplantationsskandale in mehreren deutschen Kliniken zeigen Wirkung: Weniger Menschen sind nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation zu einer Organspende bereit. Laut ihrer Statistik sank die Zahl der Organspenden im Oktober auf 60, wie der Hörfunksender NDR Info berichtete. Üblich seien mehr als 100 Organspenden im Monat. In Kliniken in Göttingen, Regensburg und München soll es Manipulationen bei der Vergabe von Spenderorganen gegeben haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Anzeige