weather-image
Rettungseinsätze für die Bergwachten am Dienstagabend

Bergsteiger stürzt im Steinernen Meer ab und verletzt sich am Kopf – Helfer vermisst

Ramsau/Saalfelden – Einsatzkräfte der Bergwachten Ramsau und Berchtesgaden waren am Dienstagabend wegen zwei Einsätzen im Steinernen Meer gefordert.

Foto: Planegger, BRK BGL

Gegen 18.50 Uhr wurde ein abgestürzter Bergsteiger mit Kopfverletzung im Bereich Hundstodgatterl gemeldet. Aufgrund des noch schlechten Wetters mit Nebel, Niederschlag und umherziehenden Wolken machten sich Mannschaften der Bergrettung Saalfelden und der Bergwacht Ramsau zu Fuß auf den Weg zum Patienten.

Anzeige

Die Besatzung des Notarzthubschraubers "Alpin Heli 6" aus Zell am See schaffte es dann aber zur Einsatzstelle, sodass die Ramsauer Bergretter, die bereits an der Wimbachgrieshütte eingetroffen waren, wieder abrücken konnten.

Helfer plötzlich vermisst

Kurz darauf mussten die Bergretter aus Ramsau und Berchtesgaden ihre Saalfeldener Kollegen bei einer Vermisstensuche im Steinernen Meer unterstützen.

Die beiden Bergsteiger, die den Abgestürzten begleitet hatten, waren dann aber nicht mehr auffindbar. Einsatzkräfte aus Saalfelden konnten dann gegen 21.30 Uhr Rufkontakt herstellen, sodass auch bei diesem Einsatz die bayerischen Retter wieder abrücken konnten.

Pressemeldung BRK BGL