weather-image

Benfica Lissabon zum 33. Mal portugiesischer Meister

0.0
0.0
Meister
Bildtext einblenden
Benfica ist an der Tabellenspitze nicht mehr einzuholen. Foto: Jose Sena Goulao Foto: dpa

Lissabon (dpa) - Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon ist zum 33. Mal portugiesischer Fußball-Meister. Die »Adler« sicherten sich den Titel durch einen 2:0 (0:0)-Heimsieg über Tabellenschlusslicht SC Olhanense.


Das Team von Trainer Jorge Jesus erhöhte sein Punktekonto am 28. Spieltag auf 73 und kann zwei Runden vor Ende der Meisterschaft von Verfolger und Erzrivale Sporting Lissabon (66) nicht mehr eingeholt werden. Benfica gewann seinen ersten Titel seit 2010 und wird damit Nachfolger des Tabellendritten FC Porto, der zuletzt dreimal in Serie portugiesischer Landesmeister geworden war.

Anzeige

Nach einer schwachen ersten Halbzeit durften die knapp 65 000 Zuschauer im ausverkauften Estádio da Luz erst in der 57. Minute jubeln, als Lima die Führung der Hausherren erzielte. Nur drei Minuten später erhöhte der 30-jährige Brasilianer zum Endstand. Mit 14 Saison-Ligatoren war Lima neben dem argentinischen Spielmacher Nico Gaitán der Star des Teams. Schon vor dem Schlusspfiff waren Fans des Traditionsclubs in Lissabon mit roten Trikots, Schals und Fahnen von Benfica auf die Straßen gestürmt, um den Titelgewinn zu feiern.

Der Halbfinalist in der Europa League hofft jetzt auf ein Triple. Im Finale des portugiesischen Pokals trifft der Club der im Januar verstorbenen Stürmerlegende Eusebio auf den FC Rio Ave. Dieses Endspiel findet am 18. Mai nur vier Tage nach dem Finale der Europa League in Turin statt. Im europäischen Halbfinale muss Benfica gegen Juventus antreten.