weather-image
10°

Beim Ausweichen überschlagen – Verursacher steigt aus, flüchtet dann aber

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Traunreut – Ein folgenschwerer Unfall passierte am Montag gegen 23 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Traunreut und Waging.

Anzeige

Die Polizei geht davon aus, dass der Unfallverursacher von der Trostberger Straße nach links auf die Staatsstraße in Richtung Trostberg einbiegen wollte. Dabei übersah er einen aus Richtung Waging kommenden 43-jährigen Autofahrer, der auf der Staatsstraße fuhr.

Der 43-Jährige wich dem einbiegenden Fahrzeug aus, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Fahrradweg auf dem Dach liegen. Der vermeintliche Unfallverursacher blieb zunächst an der Unfallstelle stehen und begutachtete die ganze Situation.

Der 43-jährige Unfallbeteiligte konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er erlitt mittelschwere Verletzungen. Als der Unfallverursacher bemerkte, dass ein hinzugekommener Ersthelfer den Notruf wählte, flüchtete er mit seinem Auto in Richtung Waging.

Der Ersthelfer konnte nur noch ein Teil des Kennzeichens erkennen und dass es sich um ein silbernes Fahrzeug mit Traunsteiner Kennzeichen handelte. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 43-jährige Autofahrer Alkohol getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Daher wird auch gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Er musste sich noch einer Blutentnahme im Krankenhaus Traunstein unterziehen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang machen kann, soll sich bitte an die Polizei Traunreut wenden unter Telefon 08669/8414-0.