weather-image

Begleitung der Feuerwehr Esslingen an Silvester

0.0
0.0

Esslingen (red) - Zur Begleitung der Feuerwehr Esslingen traf man sich am 31.12.2018 gegen 22 Uhr auf der Hauptwache in den Pulverwiesen in Esslingen. Während der Begrüßung musste bereits eine Türöffnung aufgrund einer vermutlich hilflosen Person in Oberesslingen durchgeführt werden.

Anzeige

Nach kurzer Zeit kamen die hauptamtlichen Kräfte aber bereits zur Wache zurück. Bis 22 Uhr hatte die Esslinger Feuerwehr schon mehrere Kleineinsätze bewältigt. Kurz vor 23 Uhr musste dann die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeug an die Zollberg Schule zu einem brennenden Container ausrücken. Während die hauptamtlichen noch mit dem brennenden Container beschäftigt waren, löste die Brandmeldeanlage der Rohräcker Schule auf dem Zollberg aus. Die Feuerwehrabteilungen Stadtmitte und Berkheim, sowie der Einsatzleitdienst fuhren den Einsatzort mit sechs Fahrzeugen an und stellten fest, dass ein Brandmelder in der Tiefgarage ausgelöst hatte. Nach der Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Böller hatte Rauch verursacht und löste so den Alarm aus.

Bis gegen 1 Uhr blieb es dann auch der Feuerwache ruhig und die Einsatzkräfte konnte den Jahreswechsel feiern. Dann mussten sie zu brennendem Unrat in die Pliensauvorstadt ausrücken. Hier wurden zwei Kleinbrände gelöscht. Zur gleichen Zeit kam es auf der B27 bei Filderstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Wobei im weiteren Verlauf auch der Einsatzleitwagen 2 des Landkreises, der in Esslingen-Hegensberg stationiert ist und von den Kräften vor besetzt wird, hinzualarmiert wurde. Die hauptamtlichen Kräfte mussten an Neujahr noch zu einigen Kleineinsätzen ausrücken.