weather-image

BEC Berchtesgaden II siegt in der Kreisklasse

Durch das Nichtantreten standen bereits vor Beginn die Absteiger in die A-Klasse fest. Im reinen Feldkirchner Duell der Mannschaften drei gegen vier setzte sich die Routine der Spieler der dritten Mannschaft durch. Herbert Thalbauer und Co. überrollten das Team um Youngster Martin Müller mit 28:0. Die Crew des BEC Berchtesgaden mit Moar Fritz Albrecht ließ den Vertretern des TSV Teisendorf beim 18:6 keine Möglichkeit ihr Spiel durchzusetzen. Der EC Saaldorf III musste bei der 5:20 Niederlage gegen die zweite Mannschaft der DJK Weildorf deren Stärke anerkennen. Markus Sollacher mit der Moarschaft des SV Oberteisendorf »schneiderte« die Vertretung des EC Freilassing Hofham: Am Ende stand ein 24:0-Sieg zu Buche. Der SV Neukirchen unterlag 11:19 der Vertretung des EC Karlstein/Thumsee.

Im zweiten Spiel traf Ernst Rauch mit seinen Karlsteinern auf das Team des BEC Berchtesgaden. Er war durch seine Treffsicherheit der Garant des 14:6 Erfolges. Der TSV Teisendorf hatte im Nachbarduell mit dem SV Oberteisendorf nichts zu bestellen. Das Ergebnis lautete 23:0 für den SVO.

Anzeige

Feldkirchen III fertigte den SV Neukirchen 20:12 ab und Auftaktsieger Bad Reichenhall unterlag der Feldkirchner »Vierten« knapp 14:16. Saaldorf III deklassierte Freilassing Hofham beim 31:0-Sieg. Hofham unterlag auch im dritten Spiel »zu null«. Weildorf holte sich ein souveränes 30:0. Die Vertreter des SV Oberteisendorf lagen durch ihren 20:10-Erfolg gegen Karlstein/Thumsee verlustpunktfrei an der Spitze des Feldes. Die Oldies des EC Feldkirchen III mussten gegen den BEC Berchtesgaden mit 15:19 die erste Niederlage einstecken.

Durchgang vier brachte keine Überraschungen. In Runde 5 unterlag der BEC Berchtesgaden gegen Bert Hauthaler und seinen SV Marzoll knapp 14:17. Auch der SV Oberteisendorf musste die erste Niederlage einstecken. Die Kurstädter aus Bad Reichenhall waren beim 17:9-Erfolg nicht zu schlagen.

Saaldorf III setzte sich durch den 16:12-Sieg gegen den EC Feldkirchen III an der Spitze fest.

Aus Runde sechs ist nur das 13:13 Unentschieden zwischen dem SV Marzoll und dem SV Oberteisendorf erwähnenswert. Die Marzoller waren an diesem Tag gut aufgelegt. Sie besiegten in Runde sieben die Saaldorfer Vertretung klar 20:10 und verhalfen dadurch dem SV Oberteisendorf zum Sprung an die Tabellenspitze. In Lauerstellung lag immer noch der BEC Berchtesgaden.

In der achten Runde war es so weit, Feldkirchen IV besiegte Oberteisendorf mit 18:8. Gleichzeitig bezwang der BEC Berchtesgaden 16:6 den SV Neukirchen und stürmte erstmals an die Tabellenspitze. Im nächsten Durchgang pausierte Berchtesgaden und musste prompt die Tabellenführung an den EC Saaldorf abgeben. Der ECS siegte deutlich mit 19:5 gegen Feldkirchen IV. Noch immer ohne Sieg lag die Vertretung des EC Freilassing Hofham am Schluss des Feldes.

Durchgang zehn brachte ein 15:11 der Berchtesgadener gegen die Oberteisendorfer Stockschützen, die sich dadurch aus dem Kreis der Aufstiegsaspiranten verabschieden mussten.

Saaldorf III behauptete durch ein knappes 13:11 gegen Neukirchen die Tabellenspitze. In Auflage Nummer 11 kam es zum Duell der beiden führenden Mannschaften. Die Mannschaft aus Berchtesgaden zeigte beim 24:10 über Saaldorf eine starke Leistung. Karlstein und Feldkirchen III lauerten auf den Plätzen drei und vier auf einen Ausrutscher des Führungsduos.

In Runde 12 erwischte es die Moarschaft aus Berchtesgaden. Gegen die Vertretung aus Weildorf gab es eine knappe 10:12-Niederlage. Saaldorf III behielt beim 13:11 gegen den SVO die Nerven. Das letzte Spiel musste über die Meisterschaft entscheiden. Während der EC Saaldorf pausierte, konnte sich der BEC Berchtesgaden II beim 31:3-Sieg gegen den EC Freilassing Hofham richtig austoben. Ernst Rauch und die Thumsseern siegte im letzten Spiel gegen die vierte Feldkirchner Mannschaft 21:11.

Ergebnisse: 1. BEC Berchtesgaden II 18:6/Stocknote 1.750 mit Max Müller, Fritz Albrecht, Alfred Ehler, Hans Ziegler, 2. EC Saaldorf III 18:6/1.282 mit Rupert Wimmer, Konrad Kern, Martin Wimmer, Alfons Weber, Herbert Kern (beide Mannschaften steigen auf, 3. EC Karlstein-Thumsee 17:7, 4. EC Feldkirchen III 15:9, 5. SV Neukirchen 14:10/1.379, 6. 1. EC Bad Reichenhall II 14:10/1.197, 7. DJK Weildorf II 14:10/1.176, 8. SV Marzoll 14:10/0.914, 9. SV Oberteisendorf 13:11, 10. TSV Teisendorf II 8:16, 11. EC Feldkirchen IV 7:17, 12. EC Freilassing Hofham II 4:20, 13. Weißbach a.d.A. 0:24 (unentschuldigt nicht angetreten). schl