weather-image
19°

BBC: Briten schicken erstes Hilfsflugzeug für Irak los

London (dpa) - Großbritannien hat sein erstes Transportflugzeug mit Hilfsgütern für die Bevölkerung im Nordirak auf die Reise geschickt. Die Maschine habe am Samstag den Luftwaffenstützpunkt Brize Norton nordwestlich von London mit Ziel Irak verlassen, berichtete die BBC.

Die Hilfe sei unter anderem für Flüchtlinge der Volksgruppe der Jesiden bestimmt, von denen Zehntausende in die Berge fliehen mussten und in sengender Hitze ohne ausreichend Wasser und Nahrung ausharren. Unter den Hilfsgütern seien Trinkwasser und Zelte, hieß es.

Anzeige

Premierminister David Cameron und Verteidigungsminister Michael Fallon hatte am Freitag ein Hilfspaket im Volumen von acht Millionen Pfund (rund zehn Millionen Euro) bekanntgegeben. Cameron schloss eine Beteiligung an den Luftangriffen der US-Amerikaner im Irak aus. Fallon erklärte jedoch, Großbritannien werde sich unterstützend beteiligen, etwa mit Tank- und Aufklärungsflugzeugen.

Bericht der BBC