weather-image
28°

Bayern-Basketballer unterliegen 55:70 in Belgrad

Belgrad (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München haben einen Rückschlag im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague erlitten.

Auswärtsniederlage
Spielmacher Heiko Schaffartzik (r) verlor mit den Bayern bei Partizan Belgrad. Foto: Andrej Cukic Foto: dpa

Bei der Rückkehr von Trainer Svetislav Pesic zu seinem alten Club kassierten die Münchner gegen den serbischen Serienmeister Partizan Belgrad eine deutliche 55:70 (28:44)-Niederlage. Bester Werfer bei den Münchnern war in Abwesenheit von Shooting Guard Bryce Taylor (Verletzung am Zeh) der Bosnier Nihad Djedovic mit 12 Zählern, bei den Gastgebern kamen Sasha Pavlovic und Tarence Kinsey auf jeweils 21 Punkte.

Anzeige

Vor 11 550 Zuschauern im Hexenkessel der Belgrader Arena, der fünftgrößten Sporthalle Europas, leistete sich der bayrische Euroleague-Debütant gegen den Tabellenletzten der Gruppe F, der bis dato erst einen Sieg erzielt hatte, zu viele Fehlwürfe und Ballverluste. Nach vier Siegen und fünf Niederlagen hat der Bundesliga-Spitzenreiter aber weiter Chancen auf den Viertelfinaleinzug.

Bereits am Sonntag steht die nächste Aufgabe in der heimischen Liga an, dann gastiert der Club in Trier. In der nächsten Woche wartet in der Euroleague dann die schwere Heimaufgabe gegen Real Madrid.