weather-image
-2°

Bamberg trennt sich von Trainer Bagatskis

0.0
0.0
Ainars Bagatskis
Bildtext einblenden
Bambergs neuer Trainer Ainars Bagatskis steckt mit seinem Team in einer Krise. Foto: Annegret Hilse Foto: dpa

Bamberg (dpa) - Der kriselnde frühere Basketball-Serienmeister Brose Bamberg hat sich von Trainer Ainars Bagatskis getrennt.


Die Aufgabe des Chefcoaches übernimmt bis aus weiteres der 34 Jahre alte Italiener Federico Perego, der bereits dem Trainerstab angehörte. Das teilten die Franken am Sonntag mit. Zuvor hatte Radio Bamberg über die Trennung berichtet. »Aufsichtsrat und Geschäftsführung sind mit der Entwicklung der Mannschaft über die letzten Wochen nicht zufrieden«, begründete Geschäftsführer Arne Dirks die Entscheidung. »Federico Perego bekommt von uns die Chance, unter Beweis zu stellen, diese Führungsaufgabe zu übernehmen.«

Anzeige

Die Bamberger haben drei ihrer vergangenen vier Ligapartien verloren und zeigten am Samstag beim 67:85 gegen Aufsteiger RASTA Vechta eine ganz schwache Leistung. Derzeit hätte der neunmalige deutsche Meister kein Heimrecht in der ersten Playoffrunde.

Der 51 Jahre alte Bagatskis aus Lettland war erst vor dieser Saison als Nachfolger von Luca Banchi verpflichtet worden. Auch Bagatskis' Assistent Marcelo Nicola ist seinen Job los. Perego ist bereits der vierte Bamberger Coach in den vergangenen zehn Monaten.

Informationen zum Spiel

Tabelle Basketball-Bundesliga

Bericht bei Brose Bamberg

Bamberg-Mitteilung