weather-image
19°

Bäume bereiten sich auf den Winter vor

Noch hängen jede Menge Blätter an den Zweigen, doch bald werden diese kahl sein. Aber warum verlieren Bäume im Herbst eigentlich ihre Blätter?

Herbstlaub
Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen. Foto: Soeren Stache, dpa Foto: dpanitf3

Das hat mit der Wasser-Versorgung der Bäume zu tun. Mit ihren Wurzeln nehmen sie Wasser aus dem Boden auf. Das wird durch den Stamm in alle Äste und Zweige transportiert. Im Winter aber gefriert der Boden oft. Dann kann der Baum kein Wasser mehr aufnehmen. Hätte der Baum noch Blätter, wäre das problematisch.

Anzeige

Über die Blätter gibt der Baum Wasser an die Luft ab. Das nennt man Verdunstung. Dadurch entsteht ein Sog, der das Wasser aus den Wurzeln nach oben zieht. Wenn ein Baum aber kein Wasser mehr aus dem gefrorenen Boden nachholen kann, über die Blätter aber weiter Wasser verdunstet, dann würde der Baum austrocknen.

Außerdem kann das Wasser, das noch in den Blättern enthalten ist, auch gefrieren. Die Eiskristalle würden die Blätter dann verletzen. Es ist also sehr gut für die Bäume, vor dem Winter ihre Blätter zu verlieren. Im Frühling wachsen dann wieder neue.