Automaten mit Bienenfutter

Bienenfutter
Bildtext einblenden
So sieht der Bienenfutter-Automat aus. Foto: Sebastian Everding/dpa Foto: dpa

Fahrkarten, Schokoriegel, Getränke: Aus Automaten kann man so einiges bekommen. Nun gibt es sogar Automaten, aus denen man Bienenfutter ziehen kann! Die Idee dazu hatte ein Mann aus Dortmund. Er heißt Sebastian Everding und hat vor etwa zwei Jahren damit angefangen.


Für sein Projekt baut er alte Kaugummi-Automaten um. Statt Kaugummi kann man aus ihnen nun Saatgutmischungen ziehen, für 50 Cent das Stück. Sie stecken in wiederverwertbaren Kapseln. Die daraus wachsenden Pflanzen sollen Wildbienen und Honigbienen Nahrung bieten.

Anzeige

Für die Bienenfutter-Automaten interessieren sich unter anderem Grundschulen, Kitas und Vereine.

Einstellungen