Auto landet nach Ausweichmanöver kopfüber in Tümpel

Saaldorf-Surheim: Auto landet in Tümpel
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Brekl

Saaldorf-Surheim – Ein schwerer Unfall ereignete sich heute gegen 11.45 Uhr auf der Bundesstraße B20 zwischen Freilassing und Laufen. Eine 27-jährige Mazda Fahrerin wich einem vor ihr bremsenden Traktor, mit landwirtschaftlichen Gespann, aus und landete Kopfüber in einem Tümpel.


Ein 24-jähriger Einheimischer wollte von der B 20 nach links in die Einmündung nach Pendelhagen abbiegen. Hierzu verringerte er seine Geschwindigkeit und setzte laut mehreren Zeugen auch den linken Fahrtrichtungsanzeiger.

Dies bemerkte die junge Frau hinter ihm zu spät und wollte einen Zusammenstoß mit dem vor ihr befindlichen Gespann verhindern. Sie wich nach links aus, kam infolge links von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen angrenzenden Wildzaun und kam einige Meter neben der Fahrbahn kopfüber in einem Tümpel zum Stillstand.

Glücklicherweise verfügte das landwirtschaftliche Gespann über einen Kran, der das rücklings im Gewässer liegende Auto soweit anhob, dass die Fahrzeugführerin das Fahrzeug verlassen konnte. Sie wurde mit Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Surheim unterstützte bei der Bergung, stellte den Brandschutz sicher und Übernahme die Verkehrslenkung auf der Bundesstraße während den Bergungsarbeiten. Die Polizeiinspektion Freilassing nahm den Verkehrsunfall auf. 

Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen und es entstand mutmaßlich ein Totalschaden.

fb/red